Neuigkeiten

Fertigstellung der Halle 6 im Lloyd Industriepark ist in Sicht

Die Bauphase der Halle 6 im Lloyd Industriepark befindet sich in den letzten Zügen und die Fertigstellung ist bereits in Sicht. Der Generalunternehmer GOLDBECK realisiert das Neubauprojekt Halle 6, welches den Lloyd Industriepark um rund 4.000 m² moderner Lagerfläche ergänzen wird. Zum Jahresbeginn 2017 wird die WeGo Systembaustoffe GmbH die neue Gewerbefläche beziehen und den Branchenmix im Industriepark erweitern.

Hier geht es zur Webcam des Bauprojektes

Eine Fröhliche Weihnachtszeit

weihnachten-tanne-3

Weiß sind Türme, Dächer, Zweige,
und das Jahr geht auf die Neige,
und das schönste Fest ist da!
(Theodor Fontane, 1819-1898)

Das Peper & Söhne Team bedankt sich bei allen Geschäftspartnern für die reibungslose und ausgesprochen konstruktive Zusammenarbeit in 2016, wünscht fröhliche Festtage und später einen guten Start in 2017. Das Team dankt zudem den Mietern im Lloyd Industriepark, welche dabei unterstützten, den prächtigen Weihnachtsbaum herzurichten.

Baubeginn an der La-Rochelle-Straße

Anfang dieses Jahres wurden die Weichen für das Neubauprojekt an der La-Rochelle-Straße gestellt. Mit dem Erhalt der Baugenehmigung können nun die Arbeiten auf dem Gelände der Bremer Hansalinie aufgenommen werden. In Zusammenarbeit mit der Firma GOLDBECK wird bis Mitte 2017 eine moderne Lager- und Fertigungshalle (1.632 m²) mit angeschlossenem Bürotrakt (2.225 m²) errichtet.

Zukünftiger Nutzer des Immobilienneubaus ist die O. Friedrich & D. Cobovic Produktionstechnik GmbH & Co. KG. Derzeit sitzt das Produktionsunternehmen in der am Weserbogen gelegenen Liegenschaft am Allerkai 4 / Hemelinger Hafendamm 1a-c, welche ebenfalls von Peper & Söhne betreut und seit Beginn dieses Jahres projektiert wird.

„Wir sind sehr froh darüber, dass wir gemeinsam mit unseren langjährigen Mieter dieses Neubauprojekt entwickeln können. Im Rahmen der Planungsphase haben wir die individuellen Anforderungen von Friedrich & Cobovic berücksichtigen und so eine passgenaue Immobilie entwickeln können“, berichtet Christoph Peper, Geschäftsführer der Peper & Söhne GmbH.

Hier geht es zur Webcam des Bauprojektes

F.A.Z. – Früheres Borgward-Gelände lockt wieder Betriebe an

„Wo einst Bremer Automobilgeschichte geschrieben und das Modell Lloyd produziert wurde, herrschte lange Zeit Stillstand. Nachdem sich Inhaber Siemens vom letzten Mieter Mdexx, der nach Tschechien umsiedelte, im Winter 2014 verabschiedet hatte, war der passende Zeitpunkt zur Reanimation des immer mehr heruntergekommenen Areals gekommen. Während neue Flächen in der Hansestadt vor allem im Gewerbepark Hansalinie und im Güterverkehrszentrum Bremen entstanden sind, setzte Investor Lutz Peper auf das 135.000 Quadratmeter große Borgward-Gelände in Flughafennähe.“

Die erfolgreiche Entwicklung des Lloyd Industrieparks macht nun auch überregional Schlagzeilen. Lesen Sie den vollständigen Artikel der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 04. November 2016 unter folgendem Link:

F.A.Z. – Artikel über den Lloyd Industriepark in der Bremer Neustadt

CWS-boco und Dowaldwerke verstärken den Lloyd Industriepark / Baubeginn der Halle 8

baubeginn2

Die Nachfrage nach verfügbaren Mietflächen im Lloyd Industriepark ist ungebrochen. Mit dem Neubau der Halle 8 reagiert Peper & Söhne auf den hohen Bedarf und treibt die Verdichtung des Lloyd Industrieparks weiter voran. „Wir sind froh, dass alle Planungs- und Genehmigungsprozesse so reibungslos verlaufen. Nun können wir für das Neubauprojekt Halle 8 einen großen Schritt machen und den Baustart verkünden. Wir sind so in der glücklichen Lage, unser Angebot an Lager-, Logistik und Büroflächen noch einmal deutlich auszubauen“, verkündet Geschäftsführer Lutz Peper.

Ab Mitte dieses Jahres baut Peper & Söhne zusammen mit dem Generalunternehmen GOLDBECK die circa 5.300 m² große Halle 8, die zukünftig als Lager- und Montagehalle mit integriertem Bürotrakt genutzt wird. Die zukünftigen Nutzer der zweiteiligen Immobilie stehen bereits vor Baubeginn fest: „Wir freuen uns sehr ab dem Frühjahr des kommenden Jahres die Mieter CWS-boco und Dowaldwerke im Lloyd Industriepark begrüßen zu dürfen“, berichtet Geschäftsführer Christoph Peper.

Hier geht es zur Webcam des Bauprojektes

Neubauvorhaben für LIFTKONTOR in der Projektierung

liftkontor-visualisierung-neubau-hannover

Nach der erfolgreichen Projektentwicklung am Lunedeich in Bremerhaven ist nun das zweite Immobilienprojekt für den Händler und Vermieter von Arbeitsbühnen LIFTKONTOR in Planung. Vorgesehen ist der Neubau einer drittverwendungsfähigen Lager- und Montagehalle im Hannoveraner Stadtteil Kirchhorst. Ein geeigneter Bauplatz in verkehrsgünstiger Lage ist bereits ausgewählt und die ersten Gebäudeplanungen sind erstellt.

Auf dem ca. 5.000 m² großen Grundstück soll ab Frühjahr 2017 mit dem Bau einer circa 1.600 m² großen Halle begonnen werden. Fabian Markmann, geschäftsführender Gesellschafter der LIFTKONTOR GmbH, dazu: „Wir freuen uns bereits auf die neue Arbeitsstätte. Der gewählte Standort ist für uns ideal und die Gebäudeplanung trägt unseren Anforderungen Rechnung. Wir sind überzeugt, dass wir mit der neuen Immobilie unser Wachstum weiter forcieren und den regionalen Markt optimal bedienen können.“

Immobilienneubau für DRÄXLMAIER: „Alle Ampeln sind auf grün geschaltet“

Baufortschritt Bordeauxstraße

Beim Neubauvorhaben an der Bordeauxstraße geht es kräftig voran: Unter anderem aufgrund der guten Wetterbedingungen ist das vom Generalunternehmer GOLDBECK begleitete Projektvorhaben mittlerweile dem ambitionierten Zeitplan voraus. „Insbesondere das gute Wetter spielt uns hierbei in die Karten“, berichtet Christoph Peper. „Der Deckenschutz steht und auch die Dachabdichtung ist mittlerweile fertig.“ Nach Aussage von Peper stehe einer pünktlichen Übergabe des Single-Tenant-Objekts im November dieses Jahres somit nichts entgegen. „Alle Ampeln sind auf grün geschaltet.“

Als langfristiger Nutzer des Objekts konnte ein Tochterunternehmen der DRÄXLMAIER-Gruppe, die unter anderem das nur einen Steinwurf entfernt gelegene Bremer Mercedes-Werk beliefert, gewonnen werden. „Mit der Dräxlmaier-Gruppe haben wir einen starken Partner gefunden, der die Immobilie langfristig nutzen möchte und neue Arbeitsplätze im Gewerbepark Hansalinie schafft. Wir sind jetzt schon sehr auf die weitere Entwicklung des Unternehmens in Bremen gespannt“, erläutert Peper.

Finanzsenatorin Karoline Linnert besucht den Lloyd-Industriepark

Besuch von der Bürgermeisterin

„Ein positives Beispiel für eine gelungene Brachennutzung“, lautet das Fazit von Finanzsenatorin Karoline Linnert nach ihrem Besuch des Lloyd-Industrieparks in der Bremer Neustadt. Lutz Peper führte die Senatorin jüngst über das Gelände und erläuterte ihr die steile Entwicklung des Industrieparks. Roman Förster, Senior Manager bei Airbus Defence and Space, zeigte beim Rundgang über den Industriepark die neu gebaute Halle 3, welche zum 1. Juni dieses Jahres an den Mieter STUTE Logistics übergeben wurde.

Hier geht es zum vollständigen Artikel

Halle 3 im Lloyd Industriepark pünktlich an STUTE Logistics übergeben

Halle 3 Fertigstellung

„Wir sind sehr stolz, dass wir die rund 10.000 m² große Halle 3 mit Mezzaninebene heute pünktlich an unseren Mieter STUTE Logistics übergeben können“, berichtet Christoph Peper. In der neuen Logistikhalle im Lloyd Industriepark sollen Ersatzteile für den Airbus Militärtransporter A400 M gelagert werden. Rund 100 Arbeitsplätze sind damit verbunden. „Wir danken in diesem Zusammenhang all unseren Partnern, die die reibungslose und fristgerechte Umsetzung dieses Projektes ermöglicht haben“, erläutert Peper.

Generalunternehmervertrag mit GOLDBECK für den Neubau Halle 8 unterzeichnet

RDS2 - Halle 8 GU-Vertragsunterzeichnung

Der Generalunternehmervertrag für die Errichtung der Halle 8 im Lloyd Industriepark wurde heute von Christoph Peper unterzeichnet. Partner für den Bau der Lager- und Montagehalle mit integriertem Büro ist das Familienunternehmen GOLDBECK. „Die Hallenfläche der neuen Immobilie beläuft sich auf knapp 5.300 m²“, erklärt Peper. Die Immobilie soll voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2017 fertiggestellt und von zwei Ankermietern langfristig betrieben werden.