Bombensprengung auf unserem Gelände am Neustadtsgüterbahnhof

Die Geschichte des Neustadtsgüterbahnhofs reicht bis ins 19. Jahrhundert zurück. Mehr als 100 Jahre wurden hier Güter verladen und in alle Welt geschickt.
Ein ganz besonderer „Zeitzeuge“ kam nun am Montagnachmittag bei Erdarbeiten zu Tage:
Eine 250 kg schwere Weltkriegsbombe, die aufgrund des beschädigten Zünders am Dienstag kontrolliert gesprengt werden musste. Wir bedanken uns bei der Polizei und allen weiteren beteiligten Experten für die exzellente Arbeit!