Die Peper und Söhne Gruppe ist stolz mitteilen zu können, dass Nico Grutzpalk, zuvor bereits Mitglied der Geschäftsleitung und Prokurist unserer Gruppe, zukünftig auch als Geschäftsführender Gesellschafter der 1. PSP Entwicklungs-GmbH fungieren wird. In seiner neuen Funktion wird Herr Grutzpalk maßgeblich zum Gelingen unseres Prestigeprojekts, dem SPURWERK in Bremen, beitragen, an dem er sich darüber hinaus auch finanziell beteiligt.

Weitere Geschäftsführende Gesellschafter neben Herrn Grutzpalk sind weiterhin Christoph Peper sowie Malte Wilkens. Die 1. PSP Entwicklungs-GmbH ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Peper und Söhne Projekt GmbH.

„Ich freue mich sehr, dass mit Nico Grutzpalk ein sehr erfahrener und geschätzter Kollege die neue Leitungsrolle annimmt. Ich bin mir absolut sicher, dass er diese gewissenhaft, erfolgreich und in Übereinstimmung mit den Werten von Peper & Söhne ausfüllen wird“, sagt Christoph Peper, Geschäftsführender Gesellschafter von Peper & Söhne.

Nico Grutzpalk nimmt seine neue Funktion gerne an: „Ich bedanke mich für das mir entgegengebrachte Vertrauen und blicke erwartungsfroh auf die neuen Aufgaben. Ich bin überzeugt davon, dass das SPURWERK dank der Zusammenarbeit mit unseren starken Partnern ein großer Erfolg werden wird.“

Das SPURWERK ist ein geplantes Gewerbeareal zwischen den Bremer Stadtteilen Neustadt und Woltmershausen. Dort entsteht auf rund 90.000 Quadratmetern ein moderner und urbaner Mix von Büro-, Gewerbe- und Logistikflächen in bester Innenstadtlage.

Weitere Informationen über das SPURWERK gibt es hier: www.spurwerk.net

 

Über die Peper & Söhne Grupp

Die Peper & Söhne Gruppe, mit Sitz in Bremen-Hemelingen, hat sich auf die Entwicklung, Vermietung und Verwaltung von Gewerbeimmobilien spezialisiert. Mit einem Immobilien-Projektvolumen von über 198 Millionen Euro ist die Peper & Söhne Gruppe im norddeutschen Markt etabliert. Das Kerngeschäft Projektentwicklung und Immobilienmanagement umfasst Konzeptionierung, Planung, Entwicklung und Revitalisierung von Gewerbeimmobilien – individuell von der Projektidee bis zur Schlüsselübergabe.

 

Die gesamte Peper & Söhne Gruppe wünscht Ihnen ein gesundes, glückliches und erfolgreiches neues Jahr 2022! Wir hoffen, Sie hatten schöne und entspannte Feiertage.

Nach unserer kurzen Weihnachtspause sind wir ab sofort wieder wie gewohnt für Sie erreichbar.

Die Handelskammer-Präses Janina Marahrens-Hashagen (2.v.l.) hat unserem Firmensitz am Allerkai in Bremen-Hemelingen einen Besuch abgestattet. Bei einem Rundgang über das Gelände skizzierte unser Geschäftsführender Gesellschafter Christoph Peper, wie die Revitalisierung des Geländes an der Weser ablief: Einst eine vernachlässigte Industriefläche ist der Allerkai heute nicht nur Sitz der Peper & Söhne Gruppe, sondern auch Heimat zahlreicher kleiner und mittelständischer Unternehmen, die hier hoch funktionale und moderne Gewerbeflächen samt Büros sowie eine sehr gute logistische Anbindung vorfinden.
 
Die Handelskammer-Präses lobte den Allerkai als sehr gutes Beispiel für die Wiederaufbereitung von Industriebrachen. Beim anschließenden fachlichen Austausch ging es unter anderem um Bremens Nachholbedarf hinsichtlich der kreativen Revitalisierung brachliegender Gewerbeflächen sowie die Herausforderung, neue Flächen zu schaffen.
 
Wir danken Frau Präses Marahrens-Hashagen, Birgit Benke, Stadtteilmanagerin Hemelingen, und Karsten Nowak, Geschäftsführer IHK Bremen, für ihre Zeit und den Besuch in unserem Stadtteil!

Peper & Söhne darf auch im kommenden Jahr das Top-Company-Siegel des Arbeitgeberbewertungsportals Kununu tragen. Bei dem Online-Portal haben Mitarbeiter die Möglichkeit, ihren Arbeitgeber hinsichtlich verschiedener Kriterien öffentlich zu bewerten. Lediglich die beliebtesten fünf Prozent der auf Kununu vertretenen Unternehmen sind berechtigt, das Siegel zu tragen.

Wir setzen auf einen ehrlichen und fördernden Austausch mit unseren Mitarbeitern, der es allen ermöglichen soll, ihr Potenzial bestmöglich abzurufen und sich weiterzuentwickeln. Denn wir sind überzeugt davon, dass unternehmerischer Erfolg auch von einem wertschätzenden Umgang mit allen Mitarbeitenden abhängig ist. Die wiederholte Auszeichnung ist für uns insofern eine besondere Ehre und ein Beleg dafür, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Mehr darüber, was Peper & Söhne als Arbeitgeber auszeichnet, finden Sie hier.

Endlich ist es so weit. Aus dem Neustadtsgüterbahnhof wird das SPURWERK.
Im Rahmen eines großen Launch-Events auf dem Gelände des ehemaligen Neustadtgüterbahnhofs haben wir unsere Pläne für das brachliegende Areal der Öffentlichkeit präsentiert.

Auf rund 90.000 Quadratmetern entsteht ein modernes Areal für Gewerbe, Handwerk und urbane Manufakturen – produktiv, lebendig und mittendrin. So schaffen wir einen innovativen Gewerbepark, der sich durch eine hohe Aufenthaltsqualität auszeichnen wird – auf einer der größten zusammenhängenden Brachflächen Bremens.

Der Name SPURWERK greift dabei die Geschichte des Ortes auf und steht für Verbindung, Bewegung und Tradition. Die optimale Lage in Innenstadtnähe und die sehr gute logistische Anbindung bieten herausragende Möglichkeiten um sich – analog zum früheren Neustadtsgüterbahnhof – zu vernetzen und Dinge in Bewegung zu bringen.

Auch wenn der Fokus auf der Gewerbeentwicklung liegt, wollen wir hier keinen Ort schaffen, wo am Nachmittag die Bürgersteige hochgeklappt werden. Wir möchten ein einladendes und nachhaltiges Areal schaffen, das die Stadtteile Neustadt und Woltmershausen verbindet und gerne auch nach Feierabend besucht wird.

Die erste Resonanz aus der Politik, von unseren Partnern und Interessenten stimmt uns optimistisch, hier eine herausragende Visitenkarte für den Standort Bremen zu schaffen, von der letztlich alle Bremerinnen und Bremer profitieren werden.

Die Weichen sind gestellt. Der geplante Baubeginn für den ersten Abschnitt des SPURWERKs ist das Frühjahr 2022, mit der Fertigstellung des gesamten Areals rechnen wir Ende 2026.
Die Vermarktung der Gewerbeflächen über unseren Partner Robert C. Spies hat bereits begonnen.

Weitere Informationen über das SPURWERK finden Sie auf unserer Webseite.

Die Geschichte des Neustadtsgüterbahnhofs reicht bis ins 19. Jahrhundert zurück. Mehr als 100 Jahre wurden hier Güter verladen und in alle Welt geschickt.
Ein ganz besonderer „Zeitzeuge“ kam nun am Montagnachmittag bei Erdarbeiten zu Tage:
Eine 250 kg schwere Weltkriegsbombe, die aufgrund des beschädigten Zünders am Dienstag kontrolliert gesprengt werden musste. Wir bedanken uns bei der Polizei und allen weiteren beteiligten Experten für die exzellente Arbeit!

Heute hat die IHK für Bremen und Bremerhaven das Wahlergebnis für die Wahl zum Plenum bekannt gegeben – wir freuen uns, dass unser Geschäftsführer Christoph S. Peper ab Januar für sechs Jahre unsere Branche im höchsten Gremium der Kammer vertritt!

Vollständiges Ergebnis »

Es handelt sich um einen Neubau einer drittverwendungsfähigen Industrie- und Logistikhalle.

Zum Baustart in Bremerhaven wünschen wir allen Beteiligten viel Erfolg – auf ein spannendes und großartiges Projekt!

Über den nachfolgenden Link können Sie die Fortschritte auf dem Gelände beobachten.

Baustellenkamera »

Die EXPO Real in München ist zu Ende und wir bedanken uns für die vielen spannenden und informativen Gespräche!

Wir blicken zurück auf drei wertvolle Tage und einen fruchtbaren Austausch mit vielen großartigen Menschen und Unternehmen.

Schön, Sie alle endlich einmal wieder persönlich auf einer Messe treffen zu können.

Wir hoffen, Sie hatten daran ebenso viel Freude, wie wir.

Bis zum nächsten Jahr in München!

Selbstverständlich sind wir aber auch sonst jederzeit gerne für Sie da!

Ihr Peper & Söhne Team

Du interessierst Dich für moderne Prozesse in Büro und Verwaltung?
Du möchtest in einem innovativen Unternehmen mit hervorragenden Zukunftsaussichten Deine Ausbildung machen?
Dann bewirb Dich jetzt direkt online bei uns für eine Ausbildung im Bereich Büromanagement.

Ausschreibung »

Jetzt bewerben »