Auf dem 90.000 m² großen Gelände des ehemaligen Neustadtsgüterbahnhofs – einem Ort mit historischer Bedeutung – entsteht ein modernes Areal für Gewerbe, Handwerk und urbane Manufakturen.

Innenstadtnah, mit hervorragender Infrastruktur, einem exzellenten Parkplatzangebot und einer leistungsfähigen Glasfaseranbindung.

Die herausragende Lage des Areals bietet nicht nur werbliche Präsenz sondern auch extreme Sichtbarkeit. Es wird zudem neues Bindeglied der Stadtteile Neustadt und Woltmershausen – ein wichtiges Leuchtturmprojekt für Bremen.

Zentraler Fokus bei der Entwicklung des innovativen und energieeffizienten Gewerbeareals: Die Schwerpunkte Gewerbe und Büro mit einer attraktiven Aufenthaltsqualität in Einklang zu bringen.

Das SPURWERK setzt technisch, ökologisch, ökonomisch und funktional Maßstäbe. Es bietet Eigentümern und Nutzern mehr Komfort, geringere Nebenkosten und einen höheren Marktwert. Dafür wurde es mit dem DGNB Vorzertifikat in Gold ausgezeichnet.

Ausstattungsmerkmale & Besonderheiten

  • Standort: Bremen Neustadt
  • Grundstücksgröße ca. 90.000 m²
  • Entfernung zum Stadtzentrum: 1,7 km
  • Top Anbindung: A6 / B75 / ÖPNV / City
  • Anspruchsvoller Immobilienmix
  • Leistungsfähige Glasfaseranbindung
  • Exzellentes Parkplatzangebot / Mobilitätshaus
  • Nachhaltiges und energieeffizientes Gesamtkonzept
  • Umfassende Barrierefreiheit
  • Kombinationskonzepte für Büro- und Hallenflächen

Vertriebsbroschüre SPURWERK »

Baufortschritt Arbeitswelt A »

Baufortschritt Gewerbe 1»

Baufortschritt Gewerbe 2 »

Der Büro-Neubau ist der erste von insgesamt vier modernen und barrierefreien Arbeitswelten im Bremer SPURWERK. Das Erdgeschoss mit repräsentativem Foyer verfügt über eine lichte Deckenhöhe von über vier Metern, die weiteren Geschosse des insgesamt fünfgeschossigen Neubaus punkten mit einer lichten Deckenhöhe von drei Metern. In der Planungsphase sind die Grundrisse der jeweiligen Flächen flexibel konfigurierbar, so dass auf individuelle Bedürfnisse der Nutzer eingegangen werden kann. Um nachhaltig und ressourcenschonend zu agieren, wird das Gebäude analog zum EG-40-Standard errichtet und soll das Gold-Zertifikat der DGNB erhalten. Für das gesamte SPURWERK wird die Quartierszertifizierung der DGNB angestrebt.

Hinter diesem Link lässt sich der Baufortschritt verfolgen »

Ausstattung:

  • Aufzug
  • Barrierefreier Zugang
  • Leistungsfähiger Glasfaseranschluss
  • LED-Beleuchtung
  • Lichte Deckenhöhe im EG über 4m, weitere Geschosse 3m
  • In der Planungsphase flexibel konfigurierbare Grundrisse

In Thiendorf bei Dresden realisieren wir den Neubau einer Logistikhalle inklusive anteiligen Büro- und Sozialflächen für die Hermes Germany GmbH. Das Projekt wird im EG-55 Standard ausgeführt und liegt verkehrsgünstig. Zudem wird das DGNB Gold Zertifikat angestrebt.

Standort: Thiendorf (30 km bis Dresden, 120 km bis Leipzig)

Straßenanbindung: B98, A13

Ausstattung:

  • Hallenhöhe: UKB 10 m
  • Brandschutz: BMA und Sprinkleranlage
  • Beleuchtung: LED
  • 101 Sektionaltore
  • PV-Anlage auf der Dachfläche

In der Projektentwicklung befindet sich der moderne Neubau eines hochmodernen Logistikzentrums an der A27 in Langwedel (Niedersachsen). Die Beheizung erfolgt durch eine Luft-Wärmepumpe und erfordert kein Gas.

Mit dem Projekt wird mindestens das DGNB-Zertifikat in Gold angestrebt.

Projektdaten:
Standort: Langwedel Niedersachsen
Straßenanbindung: Anschluss A27
Ausstattung:

  • Hallenhöhe: UKB 10 m
  • Bodenbelastung:50 kN/m²
  • Beheizung: Luft-Wärmepumpe (ohne Gas)
  • Verladung: Andienung über Rampe oder ebenerdig
  • Zugänge: Elektrisch betriebene Sektionaltore
  • RWA integriert
  • Beleuchtung: LED / ESFR-Sprinklerung
  • WGK3-Abdichtung

Zum Expose »

Neubau einer drittverwendungsfähigen Industrie- und Logistikhalle inkl. anteiligen Büro- und Sozialflächen. Das Projekt wird in einem EG-55-Standard ausgeführt und für die Sesé Industrial Deutschland GmbH realisiert.

Projektdaten:
Standort: Emden (ca. 80 km bis Jade-Weser-Port / ca. 120 km bis Groningen / ca. 130 km bis Oldenburg)
Entfernung zum Stadtzentrum: ca. 8 km
Straßenanbindung: A31
Ausstattung:

  • Lichte Höhe: ca. 10 m
  • Breite: ca. 139 m
  • Länge: ca. 109 m
  • Besonderheiten: 2 Sektionaltore, 6 Schnellauftore, 5 Verladetore, 5 stationäre Überladebrücken
  • Bodentraglast: 5 t/m²
  • Beleuchtung: LED
  • 4 Stellplätze mit E-Lade Infrastruktur
  • Brandschutz: Sprinkleranlage gem. FM Global

Mit dem Bauprojekt wird das DGNB Gold Zertifikat angestrebt.